Kryptoparty am 29.8.

Wie kann ich meine Privatsphäre vor Unternehmen und Geheimdiensten schützen? Die Piratenpartei Wolfenbüttel-Salzgitter lädt interessierte Bürger aus Stadt und Region zur kostenlosen Kryptoparty ein, einem Treffen, bei dem jeder Teilnehmer die Grundlagen anonymer und sicherer Kommunikation im Netz erlernen kann. „Der Schutz der Privatsphäre gehört zu den politischen Kernforderungen der Piratenpartei, die im Bundestag dringend umgesetzt werden müssen. Zusätzlich wollen wir den Bürgern technische Unterstützung beim Schutz ihrer Daten anbieten“, erklärt Arne Hattendorf, der im September für die Piraten in den Bundestag einziehen will. Das Treffen beginnt am 29.08. um 18 Uhr im Hotel-Restaurant Forsthaus in Wolfenbüttel [1].

Seit im Juni bekannt geworden ist, dass amerikanische und britische Geheimdienste weltweit massiv elektronische Daten sammeln und auswerten, hat die Piratenpartei pro Monat bundesweit ca. 150 Kryptoparties veranstaltet. Die Veranstaltung in Wolfenbüttel ist Teil dieser Reihe. Teilnehmer erhalten einen Überblick über die Möglichkeiten, ihre eigenen Daten im Internet zu schützen und praktische Hilfe beim Einrichten der notwendigen Programme. Neben der Mail-Verschlüsselung über PGP (Pretty Good Privacy) werden abhängig vom zeitlichen Veranstaltungsverlauf auch das Verwischen des eigenen digitalen Fingerabdrucks, Datensparsamkeit und anonymes Surfen thematisiert. Nach einer Einführung in die Grundlagen und Vorstellung der Software, stehen die PIRATEN Wolfenbüttel-Salzgitter bei einer Installation helfend zur Seite und verraten Interessierten, wie sie mit einfachen Mitteln ihre Daten auch vor datenhungrigen Geheimdiensten schützen kann. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wer einen aufgeladenen Laptop mitbringt, kann die Tipps gleich praktisch ausprobieren.

[1] Hotel-Restaurant Forsthaus in Wolfenbüttel, Neuer Weg 5 (an der B79 vom Grünen Platz in Richtung Braunschweig auf der rechten Seite, Parkplätze sind im Hof vorhanden), http://www.hotel-forsthaus-werner.eu