Allgemein

Probemenschenkette zur KETTENreAKTION ein voller Erfolg

In 53 Städten fand am 10. April als Auftakt zur großen Aktions- und Menschenkette zwischen den Atomreaktoren Krümmel und Brunsbüttel Probemenschenketten statt, so auch in Wolfenbüttel.
Mit Hilfe vieler Teilnehmer der Bürgeritiative aufpASSEn, den anwesenden Parteien (SPD, Die Linke und der Piratenpartei) und auch vieler Passanten konnte die Menschenkette vom aufpASSEn Infostand bis weit hinaus über den Infostand der Piraten Punkt 5 Minuten vor 12 Uhr vollendet werden. Die Wolfenbüttler und Salzgitteraner Piraten wurden dabei von Piraten aus Braunschweig und den Kreisverbänden Peine und Goslar tatkräftig unterstützt.
Im Vorfeld der Aktion haben sich wieder zahllose Bürger über ELENA und das Jugendmedienschutzgesetz am Infostand informiert. Mittlerweile werden die Piraten in Wolfenbüttel voll akzeptiert und erhalten viel Zuspruch aus allen Bevölkerungsschichten. Damit zeitigt unser unermüdlicher Einsatz, auch während der Wintermonate ständig Infostände zu unterhalten, langsam Erfolg. Interessante Gespräche konnten auch mit der Landtagsabgeordneten Dörthe Weddige-Degenhard von der SPD geführt werden. Die Anregung einer Podiumsdiskussion über das Jugendmedienschutzgesetz (JMStV) und andere Themen wurde wohlwollend aufgenommen.

Auftakt Menschenkette in Wolfenbüttel

Geschrieben von Michael Leukert